Sandra Nenninger – Autorin für Kinderbücher

Auf dieser Webseite erfährst du, was bei mir gerade los ist und ob ich den Schneebesen schwinge, die Koffer packe oder schreibe. Außerdem kannst du dir meine Kinderbücher ansehen und Geschichten anhören. Auch kannst du mich für eine Lesung buchen oder mich kontaktieren.

Kinder- und Jugendbuchautorin Sandra Nenninger

Über mich

Ein Berliner Taxifahrer hat mir erklärt, dass man automatisch Berliner sei, wenn man länger als 10 Jahre in dieser Stadt lebt. So gesehen bin ich Berlinerin. Auch wenn für mich Buletten Frikadellen und Pfannkuchen immer noch Berliner heißen.
Geboren bin ich 1975 in Heidelberg, studiert habe ich in Gießen und in Dijon. Geschichten spuken mir schon immer durch den Kopf und ich bändige sie auch schon seit der Grundschule auf dem Papier. Zwischendrin habe ich auch mal aufgehört zu schreiben und mich anders mit Literatur beschäftigt. Bücher gehören jedoch schon immer zu meinem Leben – ebenso wie meine Neugierde auf fremde Länder. Wenn ich also nicht gerade schreibe, dann reise ich (manchmal mache ich auch beides gleichzeitig).

Hier kannst du dir ein Video von Willis Musikbude ansehen.

Willi liest die Geschichte „Gisela, der Kirschbaum und Haribert“

Im Rahmen des Lesesommers organisiert von BuchBerlinkids lese ich am 14.09.2021 in der Dietrich-Bonhoeffer-Bibliothek. In Der verwunschene Schneebesen geht es um Mona und um ihre Lieblingsbackshow. Falls du Lust hast selbst zu backen, gibt es hier Monas Lieblingsrezept: Crêpes-Turm mit Heidelbeeren und weißer Schokolade. Unbedingt ausprobieren!

Onlinelesung: Urlaub im Kopf – Reiseliteratur

Der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller organisiert regelmäßig digitale Lesungen. Am Donnerstag, den 13. Mai lautet das Thema Urlaub im Kopf - Reiseliteratur. Ich freue mich sehr mit Der verwunschene Schneebesen dabei…

Lasst uns über starke Mädchen reden!

Die Kinderbuchautorinnen Anja Schenk und Sandra Nenninger sprechen mit euch über starke Mädchenfiguren in ihren Kinderbuchromanen und lesen spannende Szenen. Wie Mädchen und Jungen in Geschichten dargestellt werden soll nicht nur unterhaltsam…

Kiezkultur

Unter dem Titel „Lesen und lesen lassen“ hat sich das Lokalmagazin FRIEDA mit Literaturschaffenden in meinem Kiez beschäftigt. Dabei werden unterschiedliche Menschen vorgestellt: Von Bloggerin über eine Journalist/innen-Genossenschaft…